lage.jpg
gastronomie.jpg

Dieser Ort ist nicht einfach ein Stadtteil. Er ist ein eigener kleiner Kosmos. Grüner, ländlicher und zugleich urbaner Lebensraum, auf halber Strecke zwischen Düsseldorf und Essen. Im Grunde eine eigene kleine Stadt inmitten der Metropole Ruhr mit ihren 5,2 Millionen Einwohnern. Von der idyllischen Lage Kettwigs an der Biegung der Ruhr und am Rande des Bergischen Landes schwärmten Einwohner und Reisende schon zur Goethezeit. Später nannte sich Kettwig stolz die „Gartenstadt" und wurde zum Naherholungsort und zur bevorzugten Wohngegend. Und mit etwas Augenzwinkern bezeichnen die Essener ihren so besonderen Stadtteil im Süden schon mal als „Gallisches Dorf".

Kettwig hat Charakter: Die malerische Altstadt mit ihrem reichen Fachwerkbestand, ihren klassizistischen Bürgervillen und den ansichtskartenhaft auf dem Berg thronenden Kirchen atmet Lebensart. Zahlreiche Cafés, Restaurants und inhabergeführte Geschäfte tragen zum charmanten Charakter bei. Doch wer hier wohnt, weiß auch die hervorragende Infrastruktur zu schätzen: vom Kindergarten bis zum Gymnasium, vom Sportverein bis zur Musikschule oder dem Ballettunterricht gibt es alles, was Familien brauchen. Wandern auf den Ruhrhöhen, Schwimmen, Golf und Swingolf, Reiten, Radeln oder Kanufahren auf der Ruhr: der Freizeitwert direkt vor der Haustür lässt keine Wünsche offen.

Besuchen Sie auch die Plattform der Kettwiger Kreativwirtschaft unter www.kettwig.biz

kettwig kreativszene-kettwig-kasten2